Apr 9

April 9, 2014

Loslassen

Die verzwickte Sache mit dem Loslassen

Kennt Ihr das? Irgendjemand hat doch zu Euch bestimmt auch schon mal gesagt: „Da musst Du jetzt einfach mal loslassen!“ Oder noch besser: „Ich weiß, dass das schwer ist, aber Du solltest ihn (oder sie) wirklich loslassen!“ Warum denn eigentlich? Warum sollen wir immer das loslassen, was wir besonders dringend haben wollen, was uns unter den Nägeln brennt, oder absurder Weise diejenigen die wir lieben?

Posted in Artikel, Meistgelesene Artikel | By

Feb 24

Februar 24, 2016

Strand

Die unendliche Leichtigkeit des Glücks

Zum Glücklichsein braucht man nur eine einzige herausragende Fähigkeit, nämlich sich ganz gut selber ertragen zu können, um auch mal ein bisschen mit sich allein zu bleiben, ohne sich durch die vielfältigen Möglichkeiten unserer Zeit berauschen und berieseln zu lassen.

Posted in Artikel | By

Okt 21

Oktober 21, 2015

2015-10-21 18.37.07

Eigentlich haben wir immer nur Angst nicht geliebt zu werden!

Die meisten von uns sind irgendwann so konditioniert worden, dass sie glauben, ihr Wert bemesse sich daran, wie hilfsbereit, verständnisvoll, nachsichtig und wenig streitbar sie sind.

Posted in Artikel | By

Aug 24

August 24, 2015

Instagram-bloggerfuerfluchtlinge

„Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral“!*

Der gegenwärtige Umgang mit Flüchtlingen in Europa wirft die dringende Frage auf, ob Bertold Brecht mit seinem Menschenbild Recht hatte. Ist der Mensch ein Wolf unter Wölfen, der erst dann zu Empathie, Hilfsbereitschaft, Aufopferung und Nachsicht bereit ist, wenn er satt in jeglichem Sinne ist?

Posted in Artikel | By

Aug 11

August 11, 2015

Stars

Warum wir niemals aufhören sollten uns etwas zu wünschen!

Sternschnuppen haben etwas Magisches, denn wenn wir eine entdecken, können wir uns etwas wünschen! Grade jetzt in den nächsten Tagen sollen ganz viele von ihnen sichtbar werden. Was kann – was sollte – man sich wünschen, und gibt es außer Aberglaube irgendeinen Hinweis darauf, dass diesen Wünsche eine besondere Kraft inne wohnt und sie in Erfüllung gehen könnten?

Posted in Artikel | By

Jul 31

Juli 31, 2015

Liebe wird mehr wenn man sie teilt

Die Liebe ist das Einzige was mehr wird, wann man es teilt?

Was wir von polyamourösen Beziehungen lernen können Ein Freud erzählte mir vor einiger Zeit, dass er jetzt in einer, genauer gesagt in zwei polyamourösen Beziehungen lebe und fragte mich, was ich davon halten würde.

Posted in Artikel | By

Jul 24

Juli 24, 2015

Liebe

Ich liebe Dich!

„Ich liebe Dich!“ Was meinen wir damit eigentlich? Können wir uns sicher sein, dass wir immer von dem Gleichen reden, wenn wir uns gegenseitig sagen, dass wir uns lieben?

Posted in Artikel | By

Jul 18

Juli 18, 2015

image

Warum wir gewinnen, wenn wir verlieren!

Vor ein paar Jahren lernte ich eine Frau kennen, die sehr verloren wirkte. Sie lebte in meiner Nachbarschaft, war ca. 10 Jahre älter als ich, also damals Mitte 40 und ich kannte sie zunächst nur vom Sehen.

Posted in Artikel | By

Apr 22

April 22, 2015

2015-04-22 17.43.53

Vom Wahnsinn, richtig kommunizieren zu wollen!

Wer mich kennt, der weiß, dass ich ein riesen Fan des Autors, Kommunikationswissenschaftlers, Psychotherapeuten, Soziologen und Philosophen Paul Watzlawick bin. Eines seiner bekannten Zitate lautet: „Man kann nicht nicht kommunizieren“.

Posted in Artikel | By

Mrz 19

März 19, 2015

Wann gehe ich zum Coaching

„Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie so, wie wir sind.“ (Anaïs Nin)

Was siehst Du auf dem Bild? Ein Sommertag, der hätte schön werden können, würde es nicht schütten wie aus Eimern oder einen Sommertag der schön ist, schließlich regnet es grade und Du musst heute Abend nicht noch eine Stunde lang den Garten gießen! Den Blickwinkel auf eine Situation zu verändern kann uns helfen eine größere Zufriedenheit zu erreichen. Ist das bereits Coaching?

Posted in Artikel | By

Jan 6

Januar 6, 2015

Wer will ich

Was will ich werden oder wer will ich sein?

Was willst Du werden, wenn Du mal groß bist? Selten wird die Antwort Bürokauffrau, Makler, Versicherungsvertreter, Haushaltshilfe, Aktienhändler oder Proktologe gewesen sein, sondern eher Astronaut, Feuerwehrmann oder Polizist. Meine Antwort war lange Zeit: Tierärztin. Irgendwann verabschieden wir uns dann im Zuge des Heranwachsens von den großen und abenteuerlichen Träumen und werden Mathematiklehrer, Friseurin, Büroangestellte, Sozialpädagoge und manche auch tatsächlich Proktologen. Ist das schlimm? Ist es eine Geschichte des Scheiterns, wenn wir nicht, wie mit 5 Jahren vorgenommen, diejenigen sind, die…

Posted in Artikel | By